:
Logo Dtz

Herzlich willkommen auf den Seiten der Tabak Zeitung online

Newsticker

bullet28.02.2017 FRANKFURT/ODER 40 Zigaretten? 40 Zigarettenkartons! Kontrollierter Lkw-Fahrer gibt an, 40 Zigaretten mit sich zu führen. Tatsächlich entdecken Zollbeamte in Staufächern 40 Kartons mit insgesamt 220.000 eingeschmuggelten Zigaretten.

bullet27.02.2017 NEW YORK Philip Morris International erhöht Ausblick auf Gewinne. Bei Tabakkonzern erklärte man die Korrektur mit neuen Vorhersagen für Währungseffekte im internationalen Geschäft und erwart für 2017 neun bis zwölf Prozent Wachstum.

mehr Newsticker-Meldungen »

 

Zigarrenverband appelliert an Gewerkschaft NGG
Zigarren und Zigarillos sind Genussartikel und benötigen regulatorische Ausnahmen

BONN // Die Tabakbranche unterliegt in Europa und auch in Deutschland immer strenger werdenden Regulierungen, die die mittelständischen und meist familiengeführten Unternehmen der Zigarrenindustrie zunehmend vor immer größere Probleme stellen. Lesen Sie weiter »

Ausgezeichnete Arbeitgeber
JTI und Philip Morris erhalten erneut das Prädikat „Top Employer“

KÖLN/GRÄFELFING // Hier arbeitet man gerne: Die beiden in Deutschland vertretenen Tabakkonzerne Japan Tobacco International (JTI) und Philip Morris (PMG) erhielten für 2017 erneut die renommierte Auszeichnung als Top-Arbeitgeber. Lesen Sie weiter »

Falsche Strategie
Einheitsschachteln fördern eher Schmuggel als den Tabakkonsum zu reduzieren

KUALA LUMPUR // Einheitspackungen fördern den illegalen Zigarettenhandel, statt den Tabakkonsum zu reduzieren. Diesen Ansatz vertrat Julian Morris bei einem Vortrag im malaysischen Putrajaya. Morris ist Vizepräsident einer gemeinnützigen US-amerikanischen Unternehmensberatung. Lesen Sie weiter »

Gebinde mit größerer Schrift und in Farbe
BAT reagiert auf Anregungen aus dem Handel

HAMBURG // Unter dem Titel „Schrift an den Gebinden zu klein?“ berichtete DTZ im September über den Hinweis von Händlern, dass die Wiedererkennung von Zigaretten- und Feinschnitt-Marken der BAT im Großhandelslager zu schwierig ist. Nun ist eine Lösung gefunden. Lesen Sie weiter »

Das Gros der Händler hält sich an Jugendschutz
Wenige schwarze Schafe bei Testkäufen mit Minderjährigen von Alkohol und Tabak

TUTTLINGEN // Kurz vor dem Höhepunkt der diesjährigen Fastnachts- beziehungsweise Karnevals-Kampagne waren jugendliche Testkäufer unter anderem im Landkreis Tuttlingen und im nordrhein-westfälischen Ennepetal unterwegs. Sie sollten feststellen, ob das Verkaufsverbot für hochprozentigen Alkohol und Tabakwaren an unter 18-Jährige eingehalten wird. Lesen Sie weiter »

mehr Meldungen >>

  • Nach oben
  • © 2017 Die Tabak Zeitung | Konradin Selection GmbH